×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Charlie Chaplin
    Die Musik zu seinen Stummfilmen
    • Kartoniert

      September 2019, ca. 250 S., s/w Abb.
      ISBN 978-3-86916-882-1
      ca. € 28,00
      Vorbestellen
      Zur Merkliste hinzufügen



    Beschreibung

    Stummfilme sind bekanntlich nie wirklich stumm gewesen. Seit den Anfängen der Kunstgattung Film wurden sie mit Musikbegleitungen vorgeführt. Nur in seltenen Fällen jedoch war diese Musik nur für einen bestimmten Film komponiert, sondern wurde stattdessen für ganz unterschiedliche Filme und verschiedene Aufführungsorte verwendet.

    Die Filme von Charlie Chaplin (1889–1977) sind weitgehend vollständig überliefert. Es liegt daher nahe, besonders die unterschiedlichen weltweit erhaltenen Musikzusammenstellungen für einige ausgewählte seiner Filme vorzustellen. Anhand dieser Kompilationen zeigt das Buch, wie sich die vielfältigen Relationen zwischen Bild und Ton im Laufe der Jahrzehnte verändert haben und wie unterschiedlich sie durch die individuellen Musikkulturen der jeweiligen Aufführungsorte geprägt worden sind.

    Inhaltsverzeichnis

    Vorwort
    Einleitung
    I. Charlie Chaplin in Frankreich
    II. Charlie Chaplins Filme im Gaumont-Palace
    III. Die Musik zu den Charlie Chaplin-Filmen im Gaumont-Palace
    IV. Filmische und musikalische Dramaturgien von Paul Fosse in Chaplins Filmen
    V. Die beiden Adaptierungen von CHARLOT AU MUSIC HALL (A NIGHT IN THE SHOW)
    VI. Charlie Chaplin-Filme in Paris und anderswo
    - Das cue sheet für SHOULDER ARMS von Eugene Conte und die Adaptierung von Paul Fosse
    - Chaplins Neuedition von SHOULDER ARMS mit seiner eigenen Musik in THE CHAPLIN REVIEW
    - Drei Adaptierungen von THE PILGRIM: James C. Bradford, Edward van Praag und Paul Fosse
    - Die Adaptierungen von A NIGHT IN THE SHOW und THE RINK durch Paul Fosse und Arthur Kleiner
    - Restaurierungen und Neukompositionen von THE RINK durch das Paragon Ragtime Orchestra und Carl Davis
    - Eine Klavierbegleitung von Roger Coss für CITY LIGHTS
    - Chaplins "Monodram" ONE A. M. mit präexistenter und neu komponierter Musik
    - THE KID in Los Angeles und Paris
    - THE PAWNSHOP mit Adaptierungen von Paul Fosse, Arthur Kleiner und in restaurierten jüngeren Editionen
    VII. Der Musiker und Komponist Chaplin
    VIII. Carl Davis: Charlie und ich

    Musik-Anhang
    - 1. James G. Ellis, "Who is the Idol of the day" (1915)
    - 2. Emile Doloire, "Il a des moustaches à la Charlot"
    - 3. Laurent Halet, "Fringant" (1900 und 1908)
    - 4. Paul Fosse, "Al Coda, galop" (1918)
    - 5. Domenico Savino, "Carnival grotesque"
    - 6. George A. Little, "Somebody" ("I have been lost in dreams") (1919)
    - 7. Cecil Macklin, "Très Moutarde" ("Too Much Mustard") (1911)

    Register
    - Gesamtübersicht aller für Chaplin-Filme verwendeten musikalischen Werke und ihrer Komponisten
    - Verzeichnis der Komponisten und ihrer Werke in Chaplin-Filmen, die nicht im Gaumont-Palme musikalisch adaptiert worden sind
    - Charlie Chaplin-Filmographie / DVD (Stummfilme)
    - Restaurierte DVD-Editionen
    - Diskographie
    - Bibliographie

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück