×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Sonderband
    Poetik des Gegenwartsromans
    • Kartoniert

      2016, 213 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-86916-533-2
      € 32,00
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (PDF (Digitales Wasserzeichen))

      2016, 213 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-86916-534-9
      € 31,99
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (EPUB (Digitales Wasserzeichen))

      2016, 213 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-86916-535-6
      € 31,99
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (MobiPocket (Digitales Wasserzeichen))

      2016, 213 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-86916-536-3
      € 31,99
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen



    Beschreibung

    Der TEXT+KRITIK-Sonderband gibt einen Überblick über aktuelle poetologische Tendenzen in der resonanzreichsten Gattung des heutigen Literaturbetriebs, dem Gegenwartsroman. Der Themenbogen reicht von Poetikstatements und poetologischen Schreibstrategien eines breit gefassten Spektrums an Autorinnen und Autoren über Vermittlungsmodi aktueller Romanpoetiken in der gegenwärtigen Literaturlandschaft bis zumEinfluss digitaler Medienformate auf die Grundlegung zeitgenössischer Romanpoetiken. Der Band beweist mit seinem Querschnitt durch den aktuelle(re)n Literatur und Kulturbetrieb, dass eine beachtliche Vielfalt und Heterogenität an zeitgenössischen Poetiken dem Roman
    der Gegenwart richtungsweisende Impulse verleiht.

    Inhaltsverzeichnis

    - Martin Eich: "Literaten meiden heute den Irrsinn". Im Gespräch mit Marcel Beyer
    - Kalina Kupczynska: "Ich bin halt kein wirklicher Stilist". Gespräch mit Clemens J. Setz
    - Norbert Otto Eke: Reden über Dichtung. Poetik-Vorlesungen und Poetik-Dozenturen im literarischen Feld
    - Sabine Kyora: "Vom Guten, Wahren und Schönen"? Roman-Poetiken von Autorinnen und Autoren in den Frankfurter Vorlesungen (2010–2015)
    - Ulrike Brandt: Aufmerksamkeitshandel und Unsterblichkeit. Zu einer Poetik der Gegenwartsromanrezensionen
    - Michael Braun: Die Panik vor dem Punkt. Opusphantasien in der Gegenwartsliteratur
    - Julia Schöll: Settings. Der Garten als historiografisches Palimpsest in der Gegenwartsliteratur
    - Heribert Tommek: Formen des Realismus im Gegenwartsroman. Ein konzeptueller Bestimmungsversuch
    - Christian Dawidowski: Poetologien der Popliteratur im Wandel
    - Monika Schmitz-Emans: Visuelle Romane und Graphic Novels
    - Björn Hayer: Die Eroberungen der Zwischenräume. Hybridität und Grenzüberschreitungen als Signaturen der Gegenwartsliteratur
    - Nadine J. Schmidt: Zeitgemäße Poetik? Literarische Weblogs und der Gegenwartsroman. Zu Alban Nikolai Herbst und Benjamin Stein
    - Oliver Ruf: Medientheorie-Poetik. Marcel Beyer hört populäre Musik mit Friedrich A. Kittler
    - Doren Wohlleben: Poetik als Praxis. Spielformen mündlichen Weitererzählens bei Felicitas Hoppe und Christoph Ransmayr
    - Thomas Roberg: Licht und Lüge im Schein der Kunst. Daniel Kehlmanns Romanpoetik
    - Petra Gropp: Literatur als Nachtsichtgerät. Zur Poetik des Gegenwartsromans bei Thomas von Steinaecker
    - Helge C. Liebsch: "Man spürt hier noch viel von der alten Zeit". Metafiktion und Intertextualität in Thomas Hettches Roman "Pfaueninsel"
    - Julia Ogrodnik: Spiegel einer Grenzwanderung. Collagen und ihre Bedeutung für die Romanpoetologie Herta Müllers Notizen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück