×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    • Kartoniert

      Oktober 2017, ca. 300 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-86916-602-5
      ca. € 39,00
      Vorbestellen
      Zur Merkliste hinzufügen



    Beschreibung

    Die aktuellen Fluchtbewegungen über das Mittelmeer und ihre oft tragischen Verläufe haben die Bedeutung der Fluchtwege für die Forschung nachdrücklich exponiert. Der interdisziplinäre Sammelband "Passagen des Exils" nimmt diese Routen als künstlerische, filmische und literarische Resonanzräume in den Blick.
    "Passagen des Exils" subsumiert verschiedene historische und zeitgenössische Ortsverlagerungen des 20. und 21. Jahrhunderts wie beispielsweise das Exil der NS-Zeit, Flucht im Zeichen des Kalten Krieges sowie politische Fluchtbewegungen der Gegenwart. Die Beiträge untersuchen, wie Passagen und Routen des Exils von Künstlerinnen und Künstlern sowie Literatinnen und Literaten reflektiert werden. Techniken der Aufzeichnung auf der Flucht wie auch ihre späteren Ausformulierungen stehen im Fokus. Gefragt wird außerdem, wie Reisewege und Transportmittel die Fluchterfahrungen bestimmen und wie prägend die Machtverhältnisse (auch unter Berücksichtigung von Geschlecht, Ethnizität und Sexualität) auf den verschiedenen Routen sind. Wie lässt sich der Schwellenraum zwischen Heimat und Fremde, der Vergangenheit und Zukunft, dem 'Bereits' und 'Noch-nicht' in Bilder, Objekte und Texte fassen?
    Neben den zwanzig wissenschaftlichen Beiträgen und literarischen Essays enthält dieser Band drei Short Stories der Schriftstellerin Lisa Fittko, die als Widerstandskämpferin und Fluchthelferin in der Zeit des Nationalsozialismus weltbekannt wurde. Diese bislang unveröffentlichten Kurzgeschichten widmen sich Fittkos eigener Flucht von Europa nach Kuba.

    The current flight of refugees crossing the Mediterranean Sea, trips which often take tragic turns, has exposed the pressing importance of researching escape routes. This interdisciplinary edited volume "Passages of Exile" takes a closer look at these routes as spaces of artistic, filmic, and literary resonance.
    "Passages of Exile" brings together a range of shifting locations from the twentieth century to the present, including exile during the Nazi period, escapes made during the Cold War, and politically motivated migration in the contemporary moment. The essays examine how artists and writers have reflected upon passages and routes of exile. They engage techniques of recording that are possible during travel under duress and subsequent translations into formal representations. The book also explores how routes and modes of transport influence specific experiences of migration, and how these experiences are shaped by power relationships such as those related to gender, ethnicity, or sexuality. Above all, "Passages of Exile" asks how pictures, objects, films, and texts apprehend the space between there and here, homeland and the foreign, the past and the future, and the 'already' and the 'not yet'.
    Alongside its twenty original scholarly and creative essays, this volume includes three previously unpublished short stories by author and Nazi resistance fighter Lisa Fittko that engage her own passage of escape from Europe to Cuba.

    Inhaltsverzeichnis

    - Burcu Dogramaci/Elizabeth Otto: Passagen des Exils: Zur Einleitung / Passages of Exile: An Introduction
    - Jakob Vogel: Die Passage. Annäherungen des Historikers an ein analytisches Konzept
    - Sylvia Asmus: Was bleibt? Zeugnisse von Passagen aus der Sammlung des Deutschen Exilarchivs 1933–1945
    - Joachim Schlör: Reflexionen an Bord. Die Schiffsreise als Ort und Zeit im Dazwischen
    - Anne Hultsch: Gerüchte beim Flüchten. Ivan Bunins Flucht aus Russland
    - Renate Berger: "Sich frei machen von der geliebten Fessel?". Zum Orts- und Sprachwechsel von Klaus Mann
    - Juliane Sucker: Der Weg in die Fremde. Gabriele Tergits Zeitdiagnosen des Transitorischen
    - Deborah Ascher Barnstone: Real Utopian or Utopian Realist? Erich Mendelsohn's Multiple Passages of Exile and the Académie Européenne Méditerranée
    - Veronika Fuechtner: Lisa Fittko’s Passage to Cuba
    - Lisa Fittko: Drei unveröffentlichte Kurzgeschichten. "SS Colonial", "Tiscornia", "Charlie und Lola"
    - Verena Krieger: Die Ambivalenz der Passage. Dani Karavans Gedenkort für Walter Benjamin
    - Anna M. Parkinson: Under the Sign of Caricature. Figuring Exile in Adolf Hoffmeister's "Unwilling Tourist" (1941–42)
    - Martin Schieder: Transplanted Talent. Max Ernst in the Wilderness
    - Elizabeth Otto: Passages with Friedl Dicker-Brandeis. From the Bauhaus through Theresienstadt
    - Darcy Buerkle: Landscape, Exile, and Fred Zinnemann’s "High Noon"
    - Donna West Brett: Looking and Feeling. Photographing Escape from East Germany
    - Ivo Theele: Unlösbare Verbindung. Abhängigkeitsverhältnisse zwischen Flüchtling und Fluchthelfer in der Gegenwartsliteratur
    - Dawn Chatty: Forced Migrations. Contextualizing the Syrian Refugee Crisis
    - Kerstin Pinther: Konzepte und Ästhetiken der Passage. Design im Kontext von Flucht und Migration
    - Burcu Dogramaci: Schiffspassagen. Die Kunst der Flucht übers Wasser
    - Adnan Softic: Zwischen "Nicht-Mehr" und "Noch-Nicht"
    - Lena Gorelik: Literatur der Passage. Über vergessene Fragen bei Erzählungen von Flucht

    Rezensionen
    Kurzbiografien der Autorinnen und Autoren
    Personenregister

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück